Archive

Thorgal von Eiderstedt

Bitte beachten Sie, dass für diesen Hengst alle Deckbedingungen und Formalitäten mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abgewickelt werden müssen.

Ansprechpartner: Dörte Maaßen,
Barderup-Petersholm 3, 24988 Oeversee,
Tel.: 04630-643, info@knabstrupper-maassen.de

Foerdesamen ist für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier.

Rasse: Knabstrupper
Farbe: Tigerschecke
Geb.: 2008
Stckm.: 157 cm

Thunder Dream Thunder King of Mountain Thunder Cloud
Funder Norehed. Flicka
Chiquita of Mountain Nevada of Mountain
Carolina of Mountain
Carsta Leonardo Lyn
Fundernoerhedesblis
Cika Apollon
Katja

Link zum Pedigree: http://www.allbreedpedigree.com/thorgal+von+eiderstedt

  • Gekört und leistungsgeprüft
  • Siegerhengst der Körung 2012 beim KNN
  • Eingetragen HB I beim KNN, Pferdestammbuch S-H und beim ZfDP
  • Mehrere Nachkommen mit Prämie, Siegerfohlen

Decktaxe:

  • 150,- Euro bei Besamung
  • 250,- Euro bei Trächtigkeit

Der gekörte Knabstrupper Hengst Thorgal von Eiderstedt, ist ein treuer stets leistungsbereiter Partner. Er ist klar im Kopf, ehrlich, zuverlässig, unerschrocken und beweist durch seine Gelassenheit seine Vielfältigkeit. Durch seinen faszinierenden Charakter, sowie der großen Lernbereitschaft gepaart mit einem guten Exterieur, macht es ihn zum Allround- Hingucker schlechthin!

Thorgal hat Prämierte und gekörte Nachkommen und stellte 2014, 2015 und 2017 da Sieger Fohlen beim Fohlen Championat in Bad Segeberg.

Thorgal von Eiderstedt ist eingetragen im Pferdestammbuch S-H, beim Zfdp und beim KNN.

Der mittlerweile 1.57m große Vollrapptiger Thorgal von Eiderstedt wurde in Neumünster vom Pferdestammbuch Schleswig-Holstein gekört, damit steht er im Hengstbuch I und er war 2011 der Siegerhengst seiner Rasse. Thorgal wurde 2012 vom KNN (Knabstrupper Forenningen for Danmark) gekört. Er hat die Hengstleistungsprüfung 2012 beim KNN und beim Pferdestammbuch S-H erfolgreich absolviert und erhielt die Decklizenz auf Lebenszeit.

Er ist für Stuten aller Rassen zugelassen.

Deckbedingungen gern auf Anfrage.


Nachzucht


Verantwortlich für Text und Bilder: Dörte Maaßen

PrH Sir Ludwig

Bitte beachten Sie, dass für diesen Hengst alle Deckbedingungen und Formalitäten mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abgewickelt werden müssen.

Ansprechpartner: Frauke Georgensohn,
Tel.: 0049-170-4804140

Foerdesamen ist für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier.

Rasse: Barockpinto
Farbe: Rappschecke
Geb. 2008
Stck 160

Sky Majestic Shetan (Barockpinto)  
 
Stienje (Friese)  
 
Inka (poln. Trakehner)    
 
   
 

Links zum pedigree:

http://www.rimondo.com/horse-details/1128325/Sir-Ludwig

  • Gekört 2011 beim ECHA/ESV mit 8,5, d.h., er erreichte den Rang „Prämienhengst“
  • Eingetragen im Hengstbuch II da Vater nicht gekört
  • Reinerbig für die Tobianoscheckung, d.h., seine Nachkommen sind zu 100% gescheckt!
  • Fohlen bekommen Papiere vom ZSSE als Deutsches Pinto Barockpferd
  • 2013 Prämienhengst ZSSE
  • 2014 Klassensieger seiner Rasse auf der Barockzuchtschau beim CHIO Aachen

DECKTAXE:

250,- Euro bei Besamung
300,- Euro bei Trächtigkeit


Sir Ludwig ist atemberaubend schön. Wo er auftaucht, zieht er alle Blicke auf sich. Er ist absolut typvoll, insofern ist es nicht verwunderlich, dass seine Typnote mehrfach 9,0 lautete. Er ist der Inbegriff des Barockpintos: Quadratisches Erscheinungsbild mit einem Stockmass von 160 cm; der Hals wird hoch getragen auf einem kräftigen und gut bemuskelten Hals. Die Brust ist breit und ebenfalls gut bemuskelt.

Sir Ludwig ist freundlich, ausgeglichen, lernbereit und im Umgang und der Haltung eher unproblematisch. Wie gewünscht bei Barockpintos, eignet er sich zudem sowohl als klassisches Dressur- und Reitpferd als auch als Kutschpferd oder lediglich zu Freizeitzwecken. Sein Ausbildungsstand ist L-Dressur und A-Springen. Im Freispringen zeigt Sir Ludwig genügend Vermögen seiner Rasse entsprechend.

Sir Ludwig’s erste Fohlen konnten auf ganzer Ebene überzeugen: So wurden bisher ausnahmslos alle Fohlen prämiert und erreichten mindestens die Wertnote 8,1.


Nachzucht

Rambo vom Ankumer Mersch

Bitte beachten Sie, dass für diesen Hengst alle Deckbedingungen und Formalitäten mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abgewickelt werden müssen.

Ansprechpartner: Nicole Mathews, 49577 Ankum,
Nicole.mathews@kutschtouristik-ankum.de,
Tel 0157 /58462568

Foerdesamen ist für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier.

Rasse: Barockpinto
Farbe: Rappe
Geb.: 2013
Stockmaß: 160 cm

   Quentin vom Hirschberg    Sjerk Teake
Pieta
    Anouk Reinder van´t Hop
Jolanda
Summer Josef ----------------
----------------
Sarome ----------------
-----------------

 

  • Als Fohlen prämiert, WN 8,0
  • 2015 Gekört beim ZSSE, WN 7,9

DECKTAXE

500,- Euro

Rambo vom Ankumer Mersch stammt väterlicherseits ab von dem Friesen „Quentin vom Hirschberg“. Seine Mutter „Summer“ ist halb Friese, halb Hannoveraner.

Rambo lebt seit seiner Geburt bei seiner jetzigen Besitzerin und wurde liebevoll aufgezogen.

Er hat einen hervorragenden Charakter und ist sehr ruhig und ausgeglichen. Bei der Arbeit ist er lernwillig und leistungsbereit und hat eine gute Auffassungsgabe für neue Aufgaben.

Rambo ist ein toller Allrounder, er eignet sich als Freizeitpferd und auch Kutschpferd. Als Barockpinto liegt ihm besonders die hohe Schule und er eignet sich hervorragend für die barocken Reitweisen.


Verantwortlich für Text und Bilder: Nicole Mathews

Carlsson vom Dach

Rasse: Knabstrupper
Geb.: 2013
Stockmaß: 163 cm

Campino

Colonel

Colorado

Diana

Liane (Knabst.)

Amor von Kobold

Lewana

S-Nina (Knabst.)

Ladalco (Holst.)

Ladykiller xx

Zala (Holst.)

Svantja

Theis Lynghoj

Rebekka

Links zum pedigree:

http://www.rimondo.com/horse-details/1102530/Carlsson-vom-Dach#horsePedigreeA

https://www.sporthorse-data.com/pedigree/carlsson-vom-dach

  • Gekört 2015 beim ZSSE für das Zuchtbuch Knabstrupper
  • leistungsgeprüft 2017 (Erbach im Odenwald)
  • eingetragen im Deutschen Knabstrupperbuch (ZSSE, ZfDP, u.a.)
  • eingetragen in Dänemark (SEGES, KNN)
  • für seine Nachkommen gibt es Papiere von EU-Verbänden, wie z.B. vom AES
  • Interessant bei Carlsson vom Dach:
    Seine Farbe, few spot oder weiss, bzw weiss geboren, bedeutet, dass er reinerbig für je ein Muster der Tigerscheckung (Leopard-Komplex) ist.

    Er wird mit "normal" gefärbten Stuten (Rappe, Fuchs, Braun) immer Tigerschecken zeugen.

    Eine Anpaarung ist somit nicht nur sinnvoll, wenn man einen Knabstrupper züchten will oder die guten Eigenschaften des Knabstruppers in der Vererbung liebt, sondern auch, wenn man sein "herkömmliches" Sportpferd farbig ein wenig aufpeppen möchte.

    DECKTAXE:

    500,- Euro, zahlbar bei Trächtigkeit

Carlsson vom Dach ist ein ausgesprochen großer und stattlicher Knabstrupper Hengst.

Er verfügt über einen fleißigen, raumgreifenden und taktsicheren Schritt, eine gut durchgesprungene Bergauf-Galoppade in bereits guter Balance sowie einen durch den Körper schwingenden Trab mit auffälliger Vorhandmechanik, wie man es von einem Knabstrupper gewohnt ist.

Sein Charakter ist geprägt von den typischen Eigenschaften des Knabstruppers – furchtlos, cool, intelligent und liebenswert, trotz alledem hat er einen wachen Geist und verfügt über eine gute Leistungsbereitschaft.

Carlsson vom Dach stammt aus der kleinen, aber feinen Zucht von Ute Gravert, Norderstedt/Hamburg. In seinem Pedigree finden sich bekannte Knabstrupper-Vererber, wie z.B. väterlicherseits Amor von Kobold und mütterlicherseits Theis Lynghoj. Aus der Vaterlinie kommt in 4. Generation Vererberblut mit dem Anglo-Araber Caid AA. Außerdem bringt die Mutter S-Nina einen Holsteiner Einschlag über die Linie Ladalco/Ladykiller xx mit.

Bereits als Saugfohlen wurde er prämiert. 3jährig folgte direkt die Körung für das Knabstrupperbuch. 4jährig absolvierte er seine Leistungsprüfung im 30-Tagetest für Sportponys und Sonderrassen. Diese beendete er erfolgreich mit der Endnote 7,15, was besonders erfreulich war, weil er auch an einer Prüfung mit geringeren Anforderungen hätte teilnehmen dürfen. Für die Rasse Knabstrupper wäre ein Kurztest ausreichend gewesen. Belohnt wurden vor allem seine Grundgangarten und sein guter Charakter.

Er ist das Pferd mit den „umgedrehten Abzeichen“. Schaut man sich seine Beine genau an, so wird man feststellen, dass er nicht weiß gefesselt, sondern an allen 4 Beinen schwarz gefesselt ist. Also genau andersherum, wie man es sonst bei Pferden sieht.

Carlsson vom Dach verkörpert sowohl Charakterstärke als auch Sportlichkeit, außerdem ist er eine echte Alternative für alle diejenigen, die „Farbe und Abwechslung“ in ihr Fohlen bringen möchten.

Er ist verfügbar im Frischsamenversand und weltweit kann sein TG verschickt werden. Seine Samenqualität ist ausgesprochen gut und seine Trächtigkeitsrate war 2017 beeindruckend. Nahezu alle Stuten waren mit der ersten Besamung tragend!


Nachzucht

Attila v. Wethautal

Rasse: Knabstrupper
Farbe: few spot (weiss geboren)  reinerbig für je ein Muster der Tigerscheckung!
Stckm.: 160 cm
Geb.: 2004

v. Amor v. Kobold – Chameur – Kalpak

Amor von Kobold Apollon Zorro
Symfoni
Rughavens Rödhätte Poco Mejor Af Silver
Musse
Carola Chameur Poco Bueno
Lotte 1313
Camilla Kalpak
Lady 1276

Links zum pedigree:
http://de.rimondo.com/horse-details/879126/Attila-v.%20Wethautal

  • gekört beim Equus International
  • leistungsgeprüft im 30 Tagetest in Erbach/Odw.
  • seine Fohlen erhalten Knabstrupper Papiere, Dt. Tigerschecke (ZfDP), weitere auf Anfrage
  • Anpaarungen mit Warmblut- oder Vollblutstuten sind möglich, genauso wie Pony oder Kleinpferde.

DECKTAXE

325,- Euro bei Besamung, 325,- Euro bei Trächtigkeit


Attila v. Wethautal war ein Hengst mit einer außergewöhnlichen Geschichte und einer ebenso außergewöhnlichen Ausstrahlung. Bereits als Saugfohlen wurde prämiert und seine Körung absolvierte er als Körungssieger.

Er war ein barock geprägter Hengst in mittlerer Größe mit einem deutlichen Halsaufsatz, der sich durch die Arbeit immer besser ausprägte. Seine schwungvollen Grundgangarten waren taktsicher und leicht aufwändig im Karpalgelenk, er war immer im Bergauf unterwegs.

Für einen Knabstrupper verfügte Attila über üppiges Langhaar.

Seine Gliedmassen waren korrekt und regelmässig, was er an seine Fohlen weitergibt. Nahezu alle Fohlen, die er bislang hatte, wurden prämiert. Bei einigen Fohlen aus Warmblutstuten kam seine Vorhandbewegung sehr ansprechend durch, so dass es besonders aus Warmblutstuten bewegungsstarke Nachzucht gab.

„Atti“ kam 2012 in einem miserablen Zustand auf die Moorenmühle und ähnelte eher einem Schlachtroß als einem Deckhengst. Nachdem er aufgepäppelt und gearbeitet wurde, war er nach 1 Jahr in einem so passablen Zustand, dass wir es wagten ihn zur HLP zu schicken. Er machte das Unmögliche möglich und schaffte seine Prüfung mit Freispringen, Dressur, Gelände und Fremdreitertest. Es ist ihm hoch anzurechnen, dass er diese Leistung gebracht hat, denn schließlich wurde er erst 8jährig in die Arbeit genommen...

Alle auf der Moorenmühle liebten „Atti“. Egal, wo er auftauchte, erhielten wir die Rückmeldung, was er für ein tolles Pferd sei, immer wieder wurde sein liebenswertes Wesen besonders gewürdigt, beim Team der HLP, in der Tierklinik, bei Deckkunden. „Atti“ wusste zu bezaubern.

Deshalb waren alle sehr traurig und geschockt, als „Atti“ viel zu früh diese Welt verließ. Nach einer Kolik-OP hatte sein Darm die Arbeit nicht wieder aufgenommen. Erst in der OP war festgestellt worden, dass Teile des Darms aufgrund eines früheren, starken Wurmbefalles nicht mehr funktionstüchtig gewesen waren und entfernt werden mussten. Atti ist am 04.04.2014 eingeschläfert worden.

Es gibt nur noch einige wenige Portionen TG von diesem Hengst.

Decktaxe gesamt 650,- Euro, zahlbar im Splitting.
(325,- Euro bei Besamung, 325,- Euro bei Trächtigkeit)



Nachzucht